Schulreise 2022

04. Juli 2022
Linda Nideroest

Am Donnerstag 23. Juni haben wir uns alle um 8:30 Uhr beim Schulhaus getroffen. Wir sind nach Sins losgewandert und es war sehr heiss, auf dem Weg sind wir bei Jessica vorbeigekommen und haben die Hasen und die Chinchillas besucht.

Der Weg nach Sins ging etwa 2h und dann fuhren wir mit dem Zug nach Luzern und haben auf das Dampfschiff gewartet. In der Zwischenzeit durften wir im Bahnhof etwas kaufen. Auf dem Dampfschiff haben wir Fotos gemacht und haben die schönen Berge angeschaut, nach 2h sind wir angekommen und haben eine Pause beim Coop Pronto gemacht und jeder hat etwas gekauft.

Dann sind wir weiter gewandert bis zu Frau Nideroest’s Haus. Als wir angekommen sind, haben wir die Zelte aufgebaut mit der Hilfe des Bruders von Frau Nideroest. Das Aufbauen war anstrengend. Wir haben ein Feuer gemacht mit einem Feuerzeug, einem Magnesiumstab und viel Zeitung. Danach haben wir unsere Würste gebraten, sie waren sehr lecker. Nach dem Essen haben wir abgetischt und haben die Teller abgewaschen. Nach dem Abwaschen wurde das Wetter etwas stürmisch, weil es geregnet hat, darum waren unsere Zelte sehr nass. Danach durften wir 30 min am Handy sein und in dieser Zeit war es sehr kühl. Als Dessert gab es leckere Marshmallows und Banane mit einer Schoko-Füllung, nach dem Dessert waren viele müde und haben sich langsam ins Zelt gelegt.

Bevor wir schlafen gegangen sind haben wir unsere Zähne geputzt, danach gingen wir ins Zelt, wo es zwar kalt war, aber auch lustig. Am nächsten Morgen waren wir sehr hungrig. Wir haben gemütlich gefrühstückt Die Milch war so heiss, so dass wir fast unsere Zungen verbrannt haben. Nach dem leckeren Frühstück haben wir die Zelte aufgeräumt und haben uns gemütlich auf den Weg nach Hause gemacht, wir haben noch die Flaschen gefüllt, und dann wanderten wir den Hügel hinunter .Plötzlich fing es an zu regnen und wir zogen alle unsere Regenjacken an. Wir sind dann beim Brunnen Bahnhof angekommen und haben auf den Zug gewartet. Wir sind mit dem Zug bis nach Affoltern gefahren , von dort aus mit dem Bus nach Merenschwand Zentrum und dann haben wir uns verabschiedet

Schülerinnen und Schüler der 1. Real

© Schule Merenschwand