Hinweis

Sämtliche Klassen werden aktuell noch überarbeitet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gemeinsam auf dem Weg

19. August 2022
Nicole Weibel

Ein produktives Zusammenleben und -arbeiten erfordert Regeln. Regeln werden eher eingehalten, wenn sie für alle Beteiligten wichtig und vor allem nachvollziehbar sind. Aus diesem Grund haben sich heute alle drei Klassen der ersten Oberstufe in klassenübergreifenden Gruppen getroffen. Dabei stand das Ziel im Vordergrund, in Gruppen die drei wichtigsten Regeln auszuhandeln, die unsere Schule zu einem Ort machen, an dem sich alle Lehrenden und Lernenden gerne aufhalten. Es soll aber auch ein Ort sein, an dem alle ihre Fähigkeiten erweitern können.

Damit das Finden der wichtigsten Regeln möglichst effizient vonstattenging, musste sich jeder Schüler respektive jede Schülerin im Vorfeld drei Regeln überlegen, die bedeutsam für eine gute Zusammenarbeit und/oder das Wohlfühlen sind. Diese drei Regeln wurden einem vorher zugelosten Mitschüler respektive Mitschülerin präsentiert und danach einigte man sich wiederum auf drei Regeln. Anschliessend traf man sich mit einer zweiten Zweiergruppe, tauschte sich aus und man legte sich erneut auf drei Regeln fest. Am Ende des Vormittags sollten die drei Regeln auf eine möglichst kreative Art dem Rest der ersten Oberstufe präsentiert werden.

Die Zusammenarbeit in den einzelnen Gruppen verlief sehr harmonisch und die entstandenen Produkte können sich wirklich sehen lassen. Von Theater über Film und Posterpräsentationen war alles dabei. Und man glaubt es kaum, aber eine Gruppe wurde sogar dichterisch tätig.

Eine kleine Kostprobe unseres Schaffens können Sie der Bildergalerie entnehmen.

Gedicht

Unsere wichtigste Regel
Wir wollen keine Flegel
Denn wir wollen eine tolle Schulzeit
Mit viel Freude und Heiterkeit
Respektvoll und freundlich wollen wir sein
Das wäre unglaublich fein
Wir wollen vermeiden alle Gewalt
Damit es nicht jeden Tag knallt
Hilfsbereit sind wir immer
Dann ist es jederzeit schön im Schulzimmer

Tony, Florian, Reto, Elias

 

 

© Schule Merenschwand