GTZ im Grossformat (Sek 3a+b)

22. Februar 2022
Alex Stettler

Vor einigen Wochen starteten wir im GTZ mit dem Thema Parabelbilder. Mit der Konstruktion der Parabelbilder nutzten wir die Tatsache, dass mit lauter geraden Strecken eine Parabel gezeichnet werden kann. Weg vom üblichen Format DIN A4 sollen die Bilder schlussendlich im Grossformat wirken. Wir durften alleine entscheiden, was wir zeichnen wollen und so sind dann 3 schöne Parabelbilder entstanden.

Mit einem Fünfeck startete ich dieses Projekt. Trotz einigen Herausforderungen beim konstruieren der Grundform, fand ich dieses Projekt schlussendlich interessant.

Das Grundieren und Färben der Grundplatte nahm schon viel Zeit in Anspruch. Die Filzstifte, mit welchen wir dann die Linien aufgezeichnet haben, wollten auf der Unterlage anfänglich nicht richtig schreiben. Und dann kam die Fleissarbeit: Konzentriert Linie für Linie aufzeichnen und dabei kein Fehler machen! Das ganze Projekt hat mir sehr gefallen und das Schlussergebnis lässt sich zeigen.

Herr Stettler gab uns die Aufgabe, Bilder zu zeichnen auf denen runde Sachen und Muster zu sehen sind. Der Hacken dabei: Nur gerade Linien verwenden. Die Lösung: Parabelbilder. Nach einigen Übungsaufgaben haben wir uns an die grossen Zeichnungen gewagt. Es war eine neue Erfahrung, mit Edding und 60 cm Liniealen zu arbeiten.

© Schule Merenschwand